Cranpool - Badespass seit 1967
SERVICE-BLOG

Montage und Vorbereitung für Ihr Pool

Montage – Tipps

Was muss ich bei einer Poolmontage beachten?
Lesen Sie die Anleitung vor Montagebeginn einmal ganz durch und achten Sie darauf, dass Sie das richtige Werkzeug sowie alle zur Montage benötigten Zusatzmaterialien vor Ort haben!
Wie lange dauert ca. eine Montage?
Je nach Poolgröße 1 – 2 Tage!
Wie viele Leute braucht man dazu?
Mindestens 2 Personen; ideal 3
Wann sollte ich von einer Montage absehen?
An sehr windigen Tagen sowie bei Temperaturen unter 10°C soll von einer Montage abgesehen werden. Die Stahlmantelmontage kann bei Wind zu Problemen führen, sowie es auch bei kalten Temperaturen bei Verlegen der Innenfolie problematisch werden kann!
Was tun wenn Probleme bei der Montage auftreten?
Wählen Sie einfach unsere Service-Hotline 0810/ 200 140.

Vorbereitung

Welchen Platz wähle ich für meinen Pool?
Suchen Sie sich den sonnigsten Platz für Ihr Pool aus. Vermeiden Sie es den Pool unter Bäumen o. anderem aufzubauen. (Sonne = Temperatur)
Wie bereite ich meinen Untergrund zur Poolmontage vor?
Der Pool muss grundsätzlich auf gewachsenem Boden aufgebaut werden. Die Rasennarbe muss abgehoben werden. Eine Sandauflage von 2 – 3 cm Dicke
mit ca. 0,3 mm Körnung ist zu empfehlen. Der Untergrund muss verdichtet werden! Bei hohem Grundwasserspiegel ist eine Drainagierung vorzusehen.
Abgraben oder aufschütten?
Bei fallendem oder abschüssigem Gelände ist immer der gewachsene Boden abzugraben. Niemals aufschütten! Je nach Poolgröße muss der Untergrund ein Gewicht von 10 – 50 Tonnen tragen. Aus diesem Grund ist es unablässig, dass der Untergrund gleichmäßig gefestigt wird (verdichten) und auf keinen Fall mögliches Gefälle mit losem Material ausgefüllt wird! Bei starker
Hanglage ist der Erddruck bauseits abzufangen!
Was ist bei Unebenheiten?
Kleine Wellen oder Buckel sind auf die tiefste Stelle abzutragen. Verwenden Sie eine Abziehlatte und kontrollieren mit einer Wasserwaage! Sie eine Abziehlatte und kontrollieren mit einer Wasserwaage!
Muss mein Untergrund wirklich 100% in der Waage sein?
Ja. Aufgrund des hohen Gewichtes des befüllten Pools muss der Druck sich gleichmäßig verteilen können, damit die Konstruktion auch ordentlich trägt! Aus diesem Grund ist es unerlässlich, dass der Untergrund 100% in der Waagerechten ist.
Kann ich meinen Pool auf die Terrasse/ Dachterrasse stellen?
Grundsätzlich können alle Pools auf festen 100% waagerechten Untergrund sprich Terrasse oder Dachterrasse gestellt werden! Voraussetzung ist
100%ige Estrich – ebene Fläche sowie eine ausreichende Tragfähigkeit des Untergrundes. Fragen Sie hierzu den zuständigen Statiker oder Architekten
nach dem maximalen Gewicht, das getragen werden kann. ACHTUNG: Bei vielen ovalen Pools muss ein teil der MK in das Erdreich/ die betonplatte eingelassen werden. Fragen Sie hierzu Ihren Verkaufsberater.
Ist eine Betonsohle empfehlenswert?
Ja, siehe Frage “Kann ich meinen Pool auf die Terrasse oder Dachterrasse stellen?”
ACHTUNG: Bei Rechteckbecken ist eine Betonsohle zwingend erforderlich.

Autor:
Anna Hirn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.