Vereinbaren Sie einn persönlichen Beratungstermin
Ihr Online-Shop für alle Produkte rund um Ihren Pool.
SERVICE-BLOG

Knisternde Romantik mit Feuerschale und Co

Entweder haben Sie einen, oder Sie brauchen einen: einen Platz im Garten für eine Feuerschale oder ein Lagerfeuer. Denn nichts macht einen lauen Sommerabend romantischer und gemütlicher als ein Blick in fröhlich lodernde Flammen.

Seit Anbeginn der Menschheit fasziniert uns das Feuer. Es zu beherrschen, hat uns zu dem gemacht, was wir sind. Vielleicht ist das der Grund, warum niemanden der Blick in züngelnde Flammen kalt lässt. Gebändigtes Feuer löst viele Assoziationen in uns aus: Wärme, Geborgenheit, aber auch Geheimnisvolles und Abenteuerliches. Ein Lagerfeuerplatz oder eine Feuerschale verwandelt Ihren Garten in ein geheimnisvolles Zauberreich.

Gemauert oder gestampft

Die erste Frage, die Sie sich als angehender Feuerplatz-Besitzer stellen sollen, lautet: Soll es eine gemauerte Feuerstelle sein oder ein offener Lagerfeuerplatz? Im ersten Fall suchen Sie eine offene oder tiefer gelegene Stelle in ihrem Garten und gehen an die Planung. Ihrer Fantasie kaum Grenzen gesetzt! Sie können den Feuerplatz wie ein kleines Amphitheater anlegen, mit aufsteigenden gemauerten Reihen, die Sie gleich als Sitzbänke nützen können oder als ebenen Platz mit genug Raum für Gartenmöbel, Sitzkissen, Liegen, Brunnen u.v.m.

Wenn sie nicht mauern wollen, reicht ein möglichst windgeschützter Platz im Garten und ein festgestampfter Untergrund. Als Begrenzung des Lagerfeuerplatzes können Sie zum Beispiel einen Kreis mit schönen Steinen errichten. In der Mitte wird das Feuerholz – wie zu Pfandfinderzeiten – als Pyramide aufgeschichtet und mit einem brennenden Span angezündet.

Körbe, Säulen, Schalen

Mit weniger Aufwand verbunden, aber nicht weniger romantisch, sind die immer beliebter werdenden Feuerschalen aus Eisen oder Stahl. Es gibt sie in vielen verschiedenen Formen: groß oder klein, mit hohem Rand oder niedrigem, als Schalen, Feuersäulen oder Feuerkörben. Sie können fix auf den Untergrund montiert werden, von einem dreibeinigen Gestell baumeln oder auf flexiblen Füßen dorthin gestellt werden, wo sie gerade gebraucht werden: am Pool, auf der Terrasse, neben dem Esstisch – zur Beleuchtung, zur Inspiration oder einfach zum Träumen.

Vorsicht Feuer! Ein paar Regeln zur Sicherheit

Damit nichts Ihr Vergnügen trüben kann kann, empfehlen wir, ein paar Sicherheitsvorkehrungen zu treffen. Achten Sie darauf, dass:

die Feuerstelle windgeschützt ist, damit keine Schäden durch Funkenflug entstehen können.

der Untergrund eben, stabil, hitzebeständig und nicht brennbar ist.

die Feuerschalen und -körbe nicht auf dem Rasen stehen, denn die Hitzentwicklung kann zu Schwelbränden im Boden führen.

insbesondere Feuerschalen vor Regen und Unwetter geschützt werden, damit sie nicht volllaufen und frühzeitig rosten.

Autor:
Angelika Zipfinger-Eismayer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.