Vereinbaren Sie einn persönlichen Beratungstermin
Ihr Online-Shop für alle Produkte rund um Ihren Pool.
SERVICE-BLOG

Ärmel aufkrempeln und gründlich sauber machen!

Ärmel aufkrempeln und gründlich sauber machen!

Betrachten Sie es so: Der Frühjahrsputz ist schon der erste Schritt zum Badespaß Was Sie jetzt richtig machen, wird Sie die ganze Saison über glücklich machen. Herbert Gasteiner erklärt Ihnen alle notwendigen Schritte und gibt Ihnen auch ein paar Spezialtipps für die kniffligeren Fragen. Als Belohnung winkt der erste Sprung ins reinste Badevergnügen.

Vorbereitung ist alles!

Bevor es losgeht, ein paar Grundregeln.

Die fünf goldenen Reinigungs-Regeln:

01. Arbeiten Sie immer von oben nach unten

02. Beseitigen Sie zuerst alle Blätter und Äste

03. Legen Sie alle benötigten Materialien bereit

04. Erledigen Sie ähnliche Arbeiten hintereinander

05. Putzen Sie die Wände und den Boden am Schluss

Was brauchen Sie?

Sorgen Sie dafür, dass alles, was Sie brauchen griffbereit am Beckenrand liegt. Denn nichts ist unangenehmer, als mitten in der Putz-Action noch etwas im Keller oder in der Garage suchen zu müssen.

Sie brauchen:

  • Reinigungsbürstenset inklusive Wand- und Bodenbürste
  • Einen Eimer mit Wasser
  • Einen Gartenschlauch
  • Gummistiefel und Handschuhe
  • Cranpool Randklar und Cranpool Freibadreiniger

Jetzt kann’s losgehen!

Sind die Ärmel aufgekrempelt? Dann geht’s los!

  • Als erstes mit dem Kescher die Äste entfernen
  • Dann Schwimmbecken komplett entleeren
  • Gummistiefel und Handschuhe
  • Und nun besprühen Sie die hartnäckigen Kalkränder aus dem vergangenen Jahr mit einem 1:5 verdünnten Freibadreiniger
  • Nach kurzem Einwirken schrubben Sie die aufgeschäumten Stellen mit der Bürste.
  • Als nächstes widmen sie sich dem Beckenrand. Tragen Sie eine 1:1 verdünnte Lösung Randklar mit dem Putzschwamm auf, um so die öligen, rußigen oder kalkhaltigen Ablagerungen zu entfernen.
  • Anschließend schrubben Sie auch Boden und Wände mit der Boden- bzw. Wand-Bürste und spülen alles sorgfältig mithilfe des Gartenschlauchs ab.
  • Jetzt können Sie den Pool befüllen!

Fertig!

Und nun holen Sie sich ein kühles Getränk und genießen den Blick auf Ihren blitzblanken Pool!

Autor:
Herbert Gasteiner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.